×

Message

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

View GDPR Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

 

Bei der Spendenübergabe: Sepp Resch (LC Prien), Regine Werner (LC Wasserburg), Werner Neumann (LC Marquartstein-Achental), Christina Erl-Danhof (Ambulanter Hospizdienst Traunstein), Gerald Unterberger (LC Kufstein), Christine Jegg (Jakobus-Hospizverein Rosenheim), Harald O. Vangerow (LC Bad Aibling Mangfalltal), Werner Mühlböck (Tiroler Hospizgemeinschaft), Guntram Klapprott (LC Rosenheim) und Barbara Freyberger (LC Bad Endorf-Chiemgau) Foto: Petra Maier

Sieben Lions-Clubs aus der Region haben den vier Hospizvereinen in Rosenheim, Traunstein, Prien und dem österreichischen Tirol eine Spende über 20.000 Euro übergeben.

Damit sollen Projekte zur Vernetzung der rund 200 ehrenamtlichen Hospizhelferinnen der vier Vereine ermöglicht werden. „Mit unserer Spende wollen wir aber auch unsere Wertschätzung für die Tätigkeit der Ehrenamtlichen zum Ausdruck bringen“ betont Barbara Freyberger anlässlich der Spendenübergabe. Die Hospizhelferinnen betreuen Schwerstkranke auf ihrem letzten Weg und werden künftig auch das geplante Hospiz in Bernau unterstützen.  „Wir wollen, dass sich die Ehrenamtlichen aus den verschiedenen Vereinen kennenlernen und austauschen können, noch bevor das neue Hospiz in Bernau seine Arbeit aufnimmt“, erklärte Barbara Noichl, Einsatzleitung und Koordinatorin beim Jakobus Hospizverein Rosenheim, und betonte: „Erst durch die Spende der Lions-Clubs wird dieses nachhaltige Zusammenrücken der Hospizhelferinnen möglich.“ Die Spendensumme haben die Lions Clubs an ihrem gemeinsamen Fest zur Feier von 100 Jahre Lions Clubs International gesammelt.